Zum Inhalt springen

Die Bücher

Die Bücher der Reihe SARDÌNNIA sind vielfach im Buchhandel erhältlich. Sie können auch online über booklooker, amazon oder bei Giovanni Masala bestellt werden.

Band 1: Felix Karlinger, Studien zur Ethnomusikologie und Volksliteratur Sardiniens

Band 1: Felix Karlinger, Studien zur Ethnomusikologie und Volksliteratur Sardiniens

„Was im engen Sinn als sardische Musik gilt, kann in weiterem Sinne als Musik der westlichen Zivilisation, als Hauptquelle jenes Vermächtnisses gelten, das Jahrhunderte lang die europäische Musikgeschichte bestimmte […] aus dessen Schoß alle großen und berühmten Komponisten unseres Kontinentes entsprangen – von Palestrina bis Verdi, von Orlando di Lasso bis Mozart, Beethoven, Wagner“ (F.  Karlinger). Der erste Teil des vorliegenden Bandes enthält fast alle Studien Karlingers zur Musikolog...
Band 2: Max Leopold Wagner, Reisebilder aus Sardinien

Band 2: Max Leopold Wagner, Reisebilder aus Sardinien

Dank des mit 4.000 Mark dotierten Döllinger-Stipendiums der Universität München hielt sich Max Leopold Wagner in den Jahren 1904, 1905 und 1906 auf Sardinien auf. Wichtige und eindrucksvolle Reisebilder über die Insel und deren Kultur entstanden im Anschluss daran. Sie erschienen in den Jahren 1907 und 1908 in der Braunschweiger Zeitschrift Globus und gehören ohne Zweifel zu den wirkungsvollsten Reiseberichten, die über die Mittelmeerinsel je geschrieben wurden. Diesen folgte ein weiterer Beitr...
Band 3: Felix Karlinger, Das sardische Volkslied

Band 3: Felix Karlinger, Das sardische Volkslied

In seinem einleitenden Vorwort sieht Karlinger das Hauptziel seiner Arbeit „darin, nachzuweisen, dass das sardische Volkslied so viele Eigentümlichkeiten besitzt, dass man ihm den Status der Selbständigkeit ebenso zubilligen muss wie dem spanischen, dem katalanischen oder dem portugiesischen Volkslied, die man auch nicht als Musikdialekte einer iberischen Sammelform bezeichnen darf“ (F. Karlinger). Das sardische Volkslied ist eine überarbeitete Fassung der gleichnamigen Habilitationsschrift Felix ...
Band 4: Max Leopold Wagner, Wörter Sachen Bilder Eindrücke: Sardinien 1925-1927.

Band 4: Max Leopold Wagner, Wörter Sachen Bilder Eindrücke: Sardinien 1925-1927.

Nach langem Zögern wegen seines angeschlagenen Gesundheitszustands und der bewegten politischen Verhältnisse brach Max Leopold Wagner im November 1925 nach Sardinien auf, um die Sprachaufnahmen für den Sprach- und Sachatlas Italiens und der Südschweiz (Zofingen 1928-40) durchzuführen. Zu diesem Zweck pendelte er zwischen 1925 und 1927 etwa ein Jahr lang zwischen der Insel und dem Festland hin und her. Mit Hilfe eines aus über 2000 Wörtern und Formen bestehenden Fragebogens befragte er in ...
Band 5: Max Leopold Wagner, Sa Sardìnnia de Max Leopold Wagner: 1925-1927.

Band 5: Max Leopold Wagner, Sa Sardìnnia de Max Leopold Wagner: 1925-1927.

Sardische Ausgabe von Band 4: Wörter Sachen Bilder Eindrücke: Sardinien 1925-1927. Nach langem Zögern wegen seines angeschlagenen Gesundheitszustands und der bewegten politischen Verhältnisse brach Max Leopold Wagner im November 1925 nach Sardinien auf, um die Sprachaufnahmen für den Sprach- und Sachatlas Italiens und der Südschweiz (Zofingen 1928-40) durchzuführen. Zu diesem Zweck pendelte er zwischen 1925 und 1927 etwa ein Jahr lang zwischen der Insel und dem Festland hin und her. M...
Band 6: Ennio Porrino, I Shardana: Gli uomini dei nuraghi

Band 6: Ennio Porrino, I Shardana: Gli uomini dei nuraghi

Oper in drei Akten – dt.: I Shardana: Das Volk der Nuraghen I Shardana , in Neapel am 21. März 1959 uraufgeführt unter der Regie des Komponisten Porrino, ist sicherlich eine der faszinierendsten Opern des 20. Jahrhunderts. Die Premiere war mehr als umjubelt, wobei laut Nino Farra die Künstler mindestens 20 Mal die Ovationen des Publikums entgegennehmen mussten. Die angesehene deutsche Musik-Enzyklopädie Musik in Geschichte und Gegenwart berichtet, «[…] das Werk I Shardana sei von ...
Band 7: Felix Karlinger, Giuanne Masala: Omaggio a Ennio Porrino

Band 7: Felix Karlinger, Giuanne Masala: Omaggio a Ennio Porrino

Der vorliegende Band enthält als erstes – nach einem Vorwort von G. Masala – einen Essay von F. Karlinger über Ennio Porrinos Leben, sowie über seine Liedkompositionen, Instrumentalmusik und Werke für die Bühne. Eine „Biographie in Fotografien“ des Komponisten aus Cagliari schliesst sich an. Marcello Serra, Ramón Bayod y Serrat, Felix Karlinger, Emidio Mucci, Marcella Govoni und Otello Calbi vervollständigen den ersten Teil des Hommages. Eine Bibliographie der Schriften über den sardischen ...
Band 8: Ennio Porrino, L’organo di bambù & Esculapio al neon

Band 8: Ennio Porrino, L’organo di bambù & Esculapio al neon

Das Drama in einem Akt L’organo di bambù wurde am 23. September 1955 im Theatro La Fenice aus Anlass des XVIII. Festivals zeitgenössischer Musik auf der Biennale von Venedig uraufgeführt und von Porrino selbst dirigiert. Weitere Aufführungen folgten im Teatro dell’Opera in Rom(1956), im Gran Teatro del Liceo in Barcelona (1958), im Teatro Valle in Rom (1958), im Teatro Verdi in Sassari (1960) und im Teatro Massimo in Cagliari (1969 und 1979). «Die (musikalische) Sprache des organo di bambù...
Band 9: Ennio Porrino, Questioni musicali 1932-1959

Band 9: Ennio Porrino, Questioni musicali 1932-1959

Der vorliegende Band fasst annähernd vollständig die veröffentlichten und unveröffentlichten Artikel von Ennio Porrino zusammen. Musikkritiken und musikwissenschaftliche Studien, Berichte über Konzerte, Rezensionen, Nachrufe, Vorträge über und Interviews mit dem cagliaritaner Komponisten in einem Corpus von über 200 Schriften zeigen die Persönlichkeit, die kritische Haltung und die überragende Kultur eines der bedeutendsten italienischen Komponisten des 20. Jahrhunderts. «Sardinien, auf künstl...
Band 10: Vincenzo Bacallar Sanna, La Sardegna Paraninfa della Pace

Band 10: Vincenzo Bacallar Sanna, La Sardegna Paraninfa della Pace

Das Buch „La Sardaigne Paranymphe de la Paix“ erschien anonym im Jahre 1714; weitere Auflagen folgten bis 1725, später mit dem geänderten Titel „Déscription géographique, historique et politique de la Sardaigne“. Die vorliegende italienische Übersetzung wird ausführlich eingeleitet von Sabine Enders, die aufgrund neu aufgefundener Dokumente das Buch Vincenzo Bacallar zuschreiben kann. Thema des Buches ist die Loslösung Sardiniens von Spanien nach dem Spanischen Erbfolgekrieg und der vorges...
Band 11: Felix Karlinger, Sa Mùsica Sarda 1955

Band 11: Felix Karlinger, Sa Mùsica Sarda 1955

Der erste Teil des vorliegenden Bandes enthält in einer zweisprachigen Ausgabe die Studien Karlingers zur Volksmusik Sardiniens, die in einer Zeitspanne zwischen 1958 und 1982 veröffentlicht wurden. Es folgen die Texte der in der CD enthaltenen 64 Lieder. Diese, sowie weitere Instrumentalstücke wurden von ihm 1955 in einigen sardischen Dörfern, vor allem in Austis, Orgosolo, Mamoiada, Bessude, Tempio, Desulo und Sanluri aufgenommen. Fotos aus seinen häufigen Aufenthalten in Austis während der F...
Band 12: Julius Konietzko / Sebastiano Guiso: Begegnung in Sardinien

Band 12: Julius Konietzko / Sebastiano Guiso: Begegnung in Sardinien

Julius Konietzko (1886-1953), weltbekannter Ethnologe und Sammler exotischer Kunst, bereiste 1931 (Januar-März) mit seiner Frau Lore Sardinien im Auftrag des Hamburger Museums für Völkerkunde mit dem Zweck, ethnografische Objekte zu kaufen und zu fotografieren. Die Fotosammlung seiner Sardinienreise besteht hauptsächlich aus Landschafts- und Architekturaufnahmen, Szenen häuslicher und bäuerlicher Arbeit und Porträts von Personen. Er besuchte zuerst Cagliari, Sant’Antioco, Oristano, Cabras, ...
Band 14: Max Leopold Wagner, “Lieber Freund und Kollege”

Band 14: Max Leopold Wagner, “Lieber Freund und Kollege”

Briefwechsel mit Karl Jaberg 1901-1958 Max Leopold Wagner und Karl Jaberg lernten sich im Wintersemester 1900-01 während eines einjährigen Studienaufenthaltes in Paris kennen. Der vorliegende Briefwechsel (1901-1958), der aus 209 Schriftstücken besteht, zeugt von einer sehr tiefen Freundschaft und gegenseitiger Wertschätzung zwischen den beiden Wissenschaftlern und wirft neues Licht vor allem auf die Persönlichkeit des deutschen Romanisten. Die meisten Briefe, die Jaberg (1877-1958) an W...
Band 15: Ugo Pellis: Viaggio in Sardegna. Belvì, Aritzo, Tonara.

Band 15: Ugo Pellis: Viaggio in Sardegna. Belvì, Aritzo, Tonara.

UGO PELLIS (1882-1943) führte von 1925 bis 1942 die Sprachaufnahmen für den Atlante Linguistico Italiano  durch. Die Befragten mussten vorzugsweise Hirten und Bauern sein, die die örtliche Mundart ausgezeichnet beherrschten und immer an demselben Ort gelebt hatten. Die Forscher sollten einen Wortschatz sammeln und bewahren, der mit der Zeit verloren zu gehen drohte, genauso wie die Sachkultur mehr und mehr vom Aussterben bedroht war. Dieser Wortschatz kam vor allem aus den Bereichen de...