Band 6: Ennio Porrino, I Shardana: Gli uomini dei nuraghi

Ennio Porrino, I ShardanaOper in drei Akten – dt.: I Shardana: Das Volk der Nuraghen

I Shardana, in Neapel am 21. März 1959 uraufgeführt unter der Regie des Komponisten Porrino, ist sicherlich eine der faszinierendsten Opern des 20. Jahrhunderts. Die Premiere war mehr als umjubelt, wobei laut Nino Farra die Künstler mindestens 20 Mal die Ovationen des Publikums entgegennehmen mussten. Die angesehene deutsche Musik-Enzyklopädie Musik in Geschichte und Gegenwart berichtet, «[…] das Werk I Shardanasei von der Kritik als die wichtigste Oper angesehen worden, die im Nachkriegs-Italien komponiert wurde. Heute ist das Stück nahezu unbekannt. Zentraler Bestandteil des vorliegenden Bandes ist das Orignal-Libretto des Autors der Oper in drei Akten, ebenso die Kritiken in der Folge der Aufführungen am Teatro San Carlo von Neapel und dem Teatro Massimo von Cagliari (1960). Fotografien, die Skizzen von Màlgari Onnis Porrino, ein Aufsatz von Felix Karlinger über die sardischen Wurzeln von Porrinos Werken und andere, bislang unveröffentlichte Materialien, erinnern an eines der denkwürdigsten Ereignisse der zeitgenössischen Operngeschichte.

Buch bestellen bei booklooker, amazon oder direkt bei Giovanni Masala