Band 8: Ennio Porrino, L’organo di bambù & Esculapio al neon

Ennio Porrino, L’organo di bambù & Esculapio al neonDas Drama in einem Akt L’organo di bambù wurde am 23. September 1955 im Theatro La Fenice aus Anlass des XVIII. Festivals zeitgenössischer Musik auf der Biennale von Venedig uraufgeführt und von Porrino selbst dirigiert. Weitere Aufführungen folgten im Teatro dell’Opera in Rom(1956), im Gran Teatro del Liceo in Barcelona (1958), im Teatro Valle in Rom (1958), im Teatro Verdi in Sassari (1960) und im Teatro Massimo in Cagliari (1969 und 1979). «Die (musikalische) Sprache des organo di bambù ist nicht nur ein Mittel, um sich auszudrücken, sondern vor allem eine Art von Beschwörung und Suggestion. Sie ist eine perfekte und vollendete Synthese von Inhalt, Musik und theatralischer Darstellung» (Ramón Bayod y Serrat). Die Oper in einem Akt Esculapio al neon wurde am 28. Juni 1966 im Auditorium der RAI aufgeführt; szenische Aufführungen gab es im Teatro Massimo in Cagliari (25. Februar 1972) und im Teatro Verdi in Sassari (25. November 1972). Der (vorliegende) Band enthält die Libretti von Giovanni Artieri und von Luciano Folgore, die Entwürfe für die Bühnenbilder von Salvatore Cacace und von Màlgari Onnis, sowie unveröffentlichte Fotografien und die Kritiken zweier der faszinierendsten und originellsten Werke des Komponisten aus Cagliari.

Buch bestellen bei amazon, booklooker oder direkt bei Giovanni Masala,  Preis: 10 €