Band 3: Felix Karlinger, Das sardische Volkslied

Felix Karlinger, Das sardische VolksliedIn seinem einleitenden Vorwort sieht Karlinger das Hauptziel seiner Arbeit „darin, nachzuweisen, dass das sardische Volkslied so viele Eigentümlichkeiten besitzt, dass man ihm den Status der Selbständigkeit ebenso zubilligen muss wie dem spanischen, dem katalanischen oder dem portugiesischen Volkslied, die man auch nicht als Musikdialekte einer iberischen Sammelform bezeichnen darf“ (F. Karlinger). Das sardische Volkslied ist eine überarbeitete Fassung der gleichnamigen Habilitationsschrift Felix Karlingers, die er 1954 vorlegte. Sie ist in drei Hauptteile gegliedert (Leben und Lied, Landschaft und Lied sowie Die Instrumente), die mit musikalischen Notierungen ergänzt und bereichert werden. Das Verzeichnis der in Sardinien 1955 aufgenommenen Musikstücke, die leider für immer verschollen sind, beschließt die Arbeit eines der größten Meister der europäischen Feldforschung des 20. Jahrhunderts.

Buch bestellen bei amazon, booklooker oder direkt bei Giovanni Masala,  Preis: 10 €